Robert Trent Jones II Design

Als einer der ersten Golfplätze an der Algarve, liegt Palmares im Westen nahe der Stadt Lagos, und wurde vom Onyria Golf Ressort in eine neue 27-Loch Golfanlage umgebaut. Architekt Robert Trent Jones II entwarf die neue Palmares Golfanlage auf höchstem Niveau für internationales Turnier-Golf. Aber auch Freizeit-Golfer und Mitglieder kommen mit viel Spielspaß auf Ihre Kosten.

Links Golf wie in Schottland mit Panoramablick

Palmares bietet 3 x 9 Löcher: Alvos, Lagos und Praia, die beliebig kombinierbar sind und höchste Qualität mit Meerblick bieten. Das Resultat ist ein atemberaubender Golfplatz, der eine fesselnde und faszinierende Erfahrung bietet. Wenige Parkland-Löcher wechseln mit Bergland und Links-Löcher ab (meistens Meerblick).

Die Driving Range wurde wie ein dreifachbreites Fairway mit richtigen Grüns und Bunkern angelegt. Reales Training ist also garantiert. Wohl fast einzigartig an der gesamten Algarve ist die auf einer Hügellandschaft erbaute Golfanlage hoch oben über dem Meer - als gleichzeitig auch unten dicht am Strand.

Die Löcher 1 bis 9 bilden den Alvor-Schleife, der mit einem etwas aufwärts verlaufenden Par 4 startet. Auf der zweiten Bahn, einem mit 190 Metern langem Par 3, ist ein sich im weiteren Verlauf wiederholender und typischer Trent Jones-Fingerabdruck zu sehen: gern baut er neben oder hinter das Grün eine kompakte und kurzgeschorene Auslaufzone für Bälle, die das Grün nicht treffen - oder dort zu schnell unterwegs sind. Auf dem 4. Tee angekommen erklärt sich, warum dieser Part den Namen „Alvor“ bekam. Ein grandioser Ausblick über die Flussmündung des Ribeira de Odiáxere zum Ort Alvor.

Lagos ist der Eigenname für die Spielbahnen 10 bis 18. Hier befinden sich dann auch die einzigen beiden Wasserhindernisse des ganzen Platzes. Zu Beginn spielt man in Parkland Course-Umgebung, bekommt aber spätestens auf der 17 einen ersten Eindruck, wie die später folgenden Links Löcher von Palmares Mr. Trent Jones II hat in die hier abwechslungsreiche Geländestruktur einen Platz eingepasst, den es wirklich lohnt, zu spielen. Die Pflegequalität der Fairways und Grüns waren, und das sogar im Sommer, ein Genuss. Als Beigabe erhält der Besucher tolle Ausblicke ins Umland und über das Meer.

Die Löcher 18 bis 27 der Praia-Schleife liegen direkt am Meer in den Dünen und ist eine tolle Links Platz Herausforderung mit schöner Aussicht auf das Meer. Vier Spielbahnen grenzen direkt an den Strand von Alvor. Bahn 27 ist ein schwieriges und langes Par 5 als Abschlussloch, welches sich aus den Dünen in Richtung Clubhaus zu einem amphitheaterartiges Grün erhebt. Der Praia Kurs spielt sich durch seine harte Grüns und windigen Verhältnissen unterschiedlich zu den anderen 18 Löchern.

Temporäres Clubhaus

Der Golfplatz von Palmares baut derzeit ein neues Clubhaus, das im Herbst 2020 eröffnet werden soll. In der Zwischenzeit steht ein temporäres Clubhaus mit allen Einrichtungen zur Verfügung.

Scorekarte ansehen

Par

72 - 27 Löcher

Länge 6321 m

1st tee 6156m
10th tee 6133m
19th tee 6321m

Schwierigkeitsgrad sportlich

Gelände

leicht hügelig

Architekt

Robert Trent Jones Jr.

Jahr

2010

Max. Handicap

- 28 für Männer / -36 für Damen

Service

Pro-shop - Restaurant/Bar - Locker room - Driving range - Golf Academy - Chipping/ Putting areas
Onyria Palmares Golf Course
P.O. Box 74
Meia Praia
8601-901 Lagos
Algarve, Portugal
GPS Koordinaten
N 37º 7'36'' / W 8º 38'28''
Nächster Flughafen
Faro

Golfplatz
Hotel
Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser nicht mehr aktuell ist.
Für eine gute Browser-Erfahrung empfehlen wir die Verwendung der neuesten Version von Chrome, Firefox, Safari, Opera oder Internet Explorer.